Alternative zum YETI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren




    • bap08 schrieb:

      Hallo G. bin in der selben Misere.Meine Frage:Kommst Du so einfach aus dem Vertrag raus-ohne etwas zahlen zu müssen???Auto Hoffmann in Wolfsburg stellt sich stur.Schönes WE Otto

      Hast Du denn von denen einen zugesagten Liefertermin? Wenn nicht, sollen Sie Dir einen sagen und wenn das Auto dann nicht da ist, trittst Du vom Vertrag zurück.
    • fester Liefertermin

      dooley242 schrieb:

      Hast Du denn von denen einen zugesagten Liefertermin? Wenn nicht, sollen Sie Dir einen sagen und wenn das Auto dann nicht da ist, trittst Du vom Vertrag zurück.

      So einfach geht das dann auch nicht. Selbst bei einer Lieferterminzusage muss dem Händler eine Nachfrist zur Lieferung gesetzt werden.

      Gruß Kajo
    • Kajo schrieb:

      dooley242 schrieb:

      Hast Du denn von denen einen zugesagten Liefertermin? Wenn nicht, sollen Sie Dir einen sagen und wenn das Auto dann nicht da ist, trittst Du vom Vertrag zurück.

      So einfach geht das dann auch nicht. Selbst bei einer Lieferterminzusage muss dem Händler eine Nachfrist zur Lieferung gesetzt werden.

      Gruß Kajo
      Die AGB's sagen das sie innerhalb von 4 Wochen ein Lieferzusage abgeben müssen. Das haben sie nicht, sprich man müsste jetzt ein Frist für die Zusage abgeben (schriftlich) damit sie es zumindest die Lieferung zusagen .

      Steht alles in den AGB's, auch die Lieferzusage muss vom Auto Haus schriftlich erfolgen.
    • Hallo Guinness,

      ich verstehe das nicht, dass Du noch nicht den Liefertermin für Dein Schneetier kennst. Du bekommst doch nach dem Kauf eine Auftags-/Kaufbestätigung, was Du bestellt hast und darin ist auch ein Liefertermin enthalten. Der ist doch auch für den Käufer einigermaßen verbindlich. Bei welchem Autohaus hast Du denn Deinen Yeti bestellt :?:
    • bap08 schrieb:

      Hallo G. bin in der selben Misere.Meine Frage:Kommst Du so einfach aus dem Vertrag raus-ohne etwas zahlen zu müssen???Auto Hoffmann in Wolfsburg stellt sich stur.Schönes WE Otto

      Du hast dort bestimmt 10% Anzahlung geleistet, oder?
      Im Vermittlungsvertrag steht, dass Hoffmann dir innerhalb von 4 Wochen eine schriftliche Bestellbestätigung oder das Fahrzeug liefern muss.
      Wenn du beides nicht hast, kannst du aussteigen - Kosten entstehen keine.
      Aber was dann?
      Ich habe von denen eine Zusage, dass das Auto von Skoda als bestellt bestätigt wurde - also warten.
      Zum hunderten Male: Es liegt an Skoda, nicht an Hoffmann!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von codo3 ()

    • Die Frage ist halt was man will und ob es dazu Alternativen gibt

      Für mich war und ist die Sache relativ einfach und klar.

      SUV oder gar Gelädewagen waren generell nicht mein Ding. Und sie sind es auch größtenteils heute noch nicht.
      Panzer SUVs im Sinne eines Touareg, ML. X5, X6, Q7 usw. finde ich ich einfach nur daneben. Ein Landrover, Cherokee, Dodge, Range-Rover, Mitsubishi, Toyota und vergleichbare "richtige Geländewagen" dort passend, wo sie auch als solche Fahrzeuge wirklich genutzt werden.
      Die ganzen weichgespülten Kompakt-SUV aus Fernost finde ich einfach nur peinlich und meinem Geschmack nicht entsprechend. Ich weiß, der liebe Geschmack. Ich streite auch nicht darüber und gönne jedem seinen eigenen.

      Ein Auto von Skoda das sich Yeti nennt, war mir bis Juni diesen Jahres unbekannt. Ich hab mich für sowas einfach nicht interessiert. Ich hatte ganz andere Ambitionen. Ich hatte es in meinem ersten Beitrag geschrieben: gesehen und verliebt in das Auto. Kompakt und dennoch ausreichend Platz für 2 Personen mit Gepäck, nicht so wuchtig wie die Panzer-SUVs und nicht so uniform wie die ganzen Fernost-Kutschen. Und nicht so spießig wie der Tiguan. Und dennoch solide, zeitgemäß modern ohne deswegen mainstreamiig zu wirken.
      Das waren die Gründe für mich. Und die gelten auch heute noch. Deswegen gibt es für mich auch keine wirkliche Alternative. Auch kein [lexicon]FL[/lexicon] Yeti. Der gefällt mir einfach nicht. Dann würde ich möglicherweise wieder etwas ganz anderes fahren, das was ich auch ursprünglich vorhatte zu fahren.

      Gut, ich geb zu, daß ich mir auch schon mal den Tiguan angeschaut habe, das Vorzeige-Auto in dieser Klasse. Und den CX5. wegen des scheinbar überragenden Diesel-Motors. Aber, was soll ich sagen ....

      Gruß Thomas
    • Schotterer schrieb:

      Kompakt und dennoch ausreichend Platz für 2 Personen mit Gepäck, nicht so wuchtig wie die Panzer-SUVs und nicht so uniform wie die ganzen Fernost-Kutschen. Und nicht so spießig wie der Tiguan. Und dennoch solide, zeitgemäß modern ohne deswegen mainstreamig zu wirken.
      Das waren die Gründe für mich. Und die gelten auch heute noch. Deswegen gibt es für mich auch keine wirkliche Alternative. Auch kein [lexicon]FL[/lexicon] Yeti. Der gefällt mir einfach nicht. Dann würde ich möglicherweise wieder etwas ganz anderes fahren, das was ich auch ursprünglich vorhatte zu fahren.
      Dem ist absolut nichts hinzuzufügen- sehe ich exakt genauso!
      Endlich mal ein kompakter SUV der aus der Masse heraussticht,und noch dazu bezahlbar ist- den [lexicon]FL[/lexicon] möchte ich dagegen nicht mehr haben.
      Dann ginge es auch bei mir eher wieder zurück zu meinen bisher gefahrenen Favoriten.
      Erstaunlich, wie verwirrt Menschen plötzlich sind, wenn ein Satz anders endet als man es Kartoffel.
    • Von Alternative kann ich nicht reden, denn ich hatte eigentlich nie vor einen SUV zu kaufen. Wir hatten erst nacheinander zwei Fabias und wollten bei Skoda bleiben. Daher hatten wir uns schon für den Roomster, als nächstes Auto, interessiert. Nur dann haben wir eben den Yeti gesehen :thumbsup: und uns sofort in das Fahrzeug verliebt :love: . Ein anderer SUV hatte uns bis dahin überhaupt nicht interessiert. Hätte es den Yeti nicht gegeben wäre es mit Sicherheit der Roomster geworden.

      Viele Grüße aus Chemnitz
      Rainer
      Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist gewöhnlich wegen Bauarbeiten gesperrt ;) .
    • Nicht gleich schlagen :rolleyes:
      Meine Alternative wurde der Fabia Scout Combi mit 1,2TSI / [lexicon]DSG[/lexicon] (zum Yeti 1,8TSI / DSG)
      gleiche Endgeschwindigkeit, durch das Schlechtwegepaket im Scout ähnlich komfortabel zum einsteigen.
      Auf Feldwegen kommt er auch ganz schön weit

      Spritverbrauch 2,5L/100Km weniger, Steuer statt 194€ nur 52€, Versicherung -128€
      Anschaffung mit ähnlicher Ausstattung minus ~10000€
      "Normales" Glasschiebedach, manuelle Klimaanlage, grosser Kofferraum.

      Okay, Optik und Prestige gegen Null, verlangt etwas Selbstbewusstsein
      Yeti war/ist schöner, fährt sich logischerweise eine Klasse besser (ruhiger/souveräner)


      Grüße
      Wolfgang


    • debaba schrieb:

      Eine Alternative wäre auch noch der VW Touran, ist genauso schön "eckig", ist 20 cm länger und dadurch deutlich mehr Platz. Motoren sind identisch.

      Der Touran wäre für Familien die mehr Platz brauchen eine Alternative, aber leider gibts ihn nicht mit Allrad deshalb kommt er für mich gar nicht in Frage da ich oft im Gebirge und mit Anhänger/ Wohnwagen unterwegs bin.

      Gruss Bergler
      Skoda Yeti 2.0 TDI 170Ps Experience Storm Blau Metalic
      Bei mir wird der Yeti Artgerecht :thumbup: gehalten und hat genug Auslauf im Gebirge :D
      Mitlerweile über 140'000Km wovon ca. 9500Km mit Wohnwagen oder Anhänger
    • Alternative zum Yeti ?

      Gibt es für mich nicht (mehr). :D

      Der Clou, inzwischen haben 5 meiner Freunde/Bekannten sich nach einer Mitfahrt in meinem Yeti
      auch einen gekauft bzw. bestellt.
      Das spricht für sich................
      O.K. die sind alle zwischen 50 bis 70 Jahre alt, wollen also alle hoch sitzen, aber das sagt ja nichts gegen den Yeti.

      Hier nochmal die Vorteile (m)eines Yeti :
      - Kleines wendiges Fahrzeug, überzeugend in der Stadt und bei Überlandfahrten.
      - Man sitzt etwas höher und hat einen guten Überblick.
      - Gute Rundumsicht, keine "Schiessschartenfenster".
      - Günstige Inspektionspreise (hatte ich noch bei keinem anderen Fahrzeug)
      - Lange Wartungsintervalle
      - Hochwertige Verarbeitung
      - Der Skoda Yeti hat ein überragendes Preis/Leistungsverhältnis
      - Super Strassenlage und Allrad
      - mit Xenons und 6.Gang Schaltgetriebe lieferbar (für mich ein Muss)
      - der 170 PS Diesel hat Bumms (meine Topspeed mit 16" Winterreifen lt. GPS 221 km/h)
      - Ausbaubare Rücksitze (sowas hat sonst nur Renault)
      - Bei mir ein moderater Dieselverbrauch von 7,8 Litern, bei meinem Fahrstil ist das extrem sparsam.
      - Knuffiges, praktisches, unverwechselbares Design. (Auf großen Parkplätzen ein unschätzbarer Vorteil.)

      Normalerweise fahre ich Autos immer nur 3 bis 4 Jahre.
      Meinen Yeti werde ich definitiv länger fahren, eines meiner besten jemals gefahrenen Fahrzeuge........... :thumbsup:

      Liebe Grüsse
      Privatier z.Z.Hamburg
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Ich habe lange verglichen.
      Bei den Kompakt SUVs gibt es für mich bei Neuwagen vom Preis Leistungs Verhältnis keine Alternative zum Yeti .
      Als Gebrauchtwagen käme eventuell der Tiguan Tdi 110PS bis 40Tkm ab Bj 2010 in Frage.
      Bsp:autoscout24.de/Details.aspx?id=240158085&asrc=st|sr
      Ultimate find ick dufte.
    • Gibt für mich auch keine Alternative.
      Wenn mir heute einer meinen [lexicon]Ur-Yeti[/lexicon] klauen würde, würde ich einen Mopf-Yeti nehmen...
      So warte ich auf den Snowman oder den nächsten Yeti, je nachdem, ob dann noch ein oder zwei Kinder bei uns wohnen :)
      Jetzt unterwegs im lavablauen Custom-Allpfoten-Silberrücken 8o
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.